Deutsche Amateurpornos

Amateurpornos in Deutschland

Sex ist das normalste auf der Welt. Und das Internet ist für Pornos gemacht. Was liegt da also näher, als private Sexfilme ins Internet zu laden und sich beim Sex der Öffentlichkeit zu zeigen?

Vielleicht liegt das ganz doch nicht so nah, wie man es hofft und dennoch gibt es tausende von Amateuren, die sich gerne beim Ficken oder Masturbieren zeigen. Die Vielfalt der Amateurpornos macht dabei gerade den Reiz aus. Genau wie der Umstand, dass es sich bei den Menschen in den Filmen um „normale“ Menschen wie du und ich handelt.

Es könnte die eigene Nachbarin oder Arbeitskollegin sein, die du auf den bekannten kostenlosen Pornoseiten findest. Zu sehen wie sie es mit anderen Männern oder sogar Frauen treibt, ist wohl eine Fantasie vieler Männer. Es ist der Reiz und die Vorstellung, dass sich normale Frauen, die einem täglich über den Weg laufen, im Bett verhalten wie sexgeile Schlampen.

Vielleicht ist es auch die sexy Studentin die sich zum Sex vor der Kamera überreden lässt und von ihren sexuellen Geheimnissen spricht, während sie sich selbst zum Orgasmus bringt.

Oder sogar die eigene Ehefrau und Freundin, deren privates & geheimes Sex-Tape plötzlich im Internet auftaucht.

Der Bereich der Amateurpornos ist so Vielfältig wie die Menschen selbst. Doch gibt es mittlerweile einen großen Unterschied zwischen „Amateurpornos“ und „privaten Pornos von Amateuren“. Leider.

Vom Amateur zum Star: Lucy Cat

Lucy Cat: Vom Amateur zum Star

So verwischte der Begriff „Amateurpornos“ mit dem Einzug von MyDirtyHobby und den unzähligen Tube-Seiten immer mehr. Anfangs waren Girls wie Lexy Roxx, Tight-Tini, Lucy Cat, Aische Pervers und Co. noch wirkliche Amateure. Sie waren jung, hatten Lust auf Sex (vor der Kamera) und konnten ihre Neigungen auf einer neuen Plattform ausleben. Ok und sie konnten Geld damit verdienen.

Mittlerweile gehören die Amateure jedoch zu einem riesigen Business, dass wenig von einem amateurhaften Lifestyle hat. Spontan ist nur das Wetter am Drehtag. Alles andere ist gut geplant. Der eigene Kameramann, Licht und Szenen, nur wenig wird dem Zufall überlassen.

Selbst die neusten „privaten & geheimen Selfies“ von Micaela Schäfer sind wohl doch nicht so „privat“ gewesen. Wer kann es ihr und den anderen Amateuren auch verübeln? Sie verdienen mit Sex und Erotik ihr Geld.

Deutsche Amateurpornos – Wenig Amateur, viel Porno!

Gerade die deutsche Amateurporno-Szene hat wie schon erwähnt, wenig mit den Amateuren aus den Anfangszeit zu tun. Es ist jede Menge Porno mit Girls, die sich irgendwie noch Amateur nennen (wollen).

Ein Blick in die Top Erotikportale, wie Big7 oder MDH reicht aus um festzustellen, dass alle zwar mit dem Begriff der Amateurpornos werben, doch nur die wenigstens diese auch wirklich anbieten.

Sind wir doch einmal ehrlich zueinander. Was willst du, wenn du nach Amateurpornos googlest? Sicherlich keine kostenpflichtigen Angebote von sexy Girls, die dir erzählen, dass sie zum x-ten Mal von ihrem Stiefvater in den Arsch gefickt worden sind, oder ihr Stiefbruder sie beim wichsen erwischt hat.

Falls doch, dann wirst du mit MyDirtyHobby, PornMe und Co. deine wahre Freude haben.

Aber mal ehrlich, was Mann erwartet und in der Regel auch bekommt, sind Porno-Tubes mit mehr oder weniger viel Werbung und der entsprechenden Kategorie.

Kostenlose private Filme

Möglichst privat und auf jeden Fall kostenlos. So sollen die Pornos für viele sein. Ob freiwillig gepostet, als Racheakt für eine Trennung oder geleakt aus der Cloud.

Wir erfreuen uns daran, möglichst private Einblicke in das Sexleben der anderen zu haben. Gefilmt mit dem Handy bei schlechtem Licht. Verwackelte Bilder, der Sound mit Geräuschen aus der Umgebung und „echte“ Menschen beim ficken. Egal wo. Ob im Auto, der Öffentlichkeit, auf einer Party, im Hotel oder zuhause in den eigenen vier Wänden. Hauptsache echte amateurhafte Aufnahmen.

Und da wird die Luft für deutsche Fickfilme schon recht dünn. Egal wo man sich umsieht, YouPorn, xHamster, PornHub, etc. – Filtert oder sucht man direkt nach Amateurpornos auf deutsch oder german, bekommt man zu 90% irgendein Star von MyDirtyHobby ausgeliefert.

Kostenlose deutsche Amateurpornos

Kostenlos & Deutsch – Aber Amateurpornos?

Einmal jemanden zu finden, der kein bekanntes Gesicht der deutschen Pornos- oder Cam-Szene ist, ist schwer. Ein Problem für den Nutzer. Ein gelungenes Geschäft für die Stars und Betreiber der Communities.

Erstaunlich ist allerdings, dass die deutschen User gar nicht so direkt auf „Amateure“ abfahren wie gedacht. Schon 2014 wunderte ich mich sehr über die Vorlieben der Deutschen in Sachen Porno. Viel „Deutsch“, „Teens“, „Mom“ und „Inzest“ so lauteten damals die Vorlieben.

Wer sich bei seiner Suche daher nur auf deutsche Filme fokussiert und nicht den Blick zu unseren Nachbarländern oder rüber nach Amerika richtet, ist ein wenig gefickt.

Denn gerade die privaten Filme und Clips aus den USA, Frankreich, England oder gar Asien sind eine willkommene Abwechslung gegenüber den deutschen Amateurfilmen.

Vielleicht liegt es einfach an der größeren Anzahl an Menschen oder daran, dass andere Kulturen offener mit ihrer Sexualität umgehen? Wer weiß…

Oder es liegt einfach an dem Umstand das man sich hierzulande damit abgefunden hat, dass Amateurpornos gleich den Stars der US-Porno-Szene sind. Denn im Gegensatz zu den großen US-Labels und Produktionen, wird in Deutschland der Großteil der Filme unter dem Namen „Amateure“ produziert.

Die paar Studios wie Videorama, Magma FIlm oder GGG haben auch schon ihre besten Zeiten hinter sich und können nur schlecht mit den Massen an Filmen der großen Amateurportale mithalten.

Das Deutschland keine großen Pornostars hat ist eine Lüge. Zwar ist die Zeit der bekannten Namen, wie Vivian Schmitt und Gina Wild vorbei, doch damals war die Zeit auch noch eine andere.

Heute haben wir Lexy Roxx, Lara CumKitten, Lucy Cat, Dirty Tina, schnuggie91. Und nicht zu vergessen Anette Schwarz, die es gleich zu Beginn ihrer Karriere nach Amerika trieb und dort sehr erfolgreich ihrem Leben als Porno-Star nachgeht.

Wo sind all die deutschen kostenlosen Amateurpornos hin?

Kurze Antwort: Auf den kostenlosen Seiten wie PornHub & Co.

Wo sollen sie sonst sein? Nur sind diese Pornos nicht wirklich von Amateuren. Sie sind von den bekannten Stars und Gesichtern, die wir in der deutschen Pornolandschaft tagtäglich sehen.

Keine echten Hausfrauen, die ihre privaten Clips hochladen. Keine spontanen Urlaubsficks sexhungriger Girls oder Pärchen. Oder doch?

Bestes Beispiel: YouPorn! Eine Suche nach „German Amateur“, „Deutsche Amateure“, „Amateursex“ oder „Amateurporno“ erzielt zwar viele Ergebnisse, doch auch viel Mist und MyDirtyHobby-Stars.

Finden wir uns also damit ab, dass in Deutschland Amateurpornos gleichzusetzen sind mit „normalen“ Pornoproduktionen.

Übrigens, ist schon einmal jemanden aufgefallen, wie viele alte Szenen und Clips der vergangenen Tage auf den Tube-Seiten hochgeladen wird? Manchmal kommt es einem so vor, als sei man wieder 16 und schaut sich mit den Freunden irgendwelche Pornos an, die man sich heimlich besorgt hat.

Bilder echter Amateure & private Sex-Bilder…

Ganz anders sieht die Geschichte der Amateurpornos übrigens im Bereich der Bilder aus. Hier wimmelt es nur so von privaten Schnappschüssen oder heimlich aufgenommenen Bildern. Nicht immer zur Freude der darauf abgebildeten Personen. Aber in der Regel immer zur Freude der Konsumenten.

Wer einmal einen Blick in die entsprechenden Hashtags auf Tumblr oder Twitter geworfen hat, der kann sich von unzensierten Bildern kaum retten.

Bilder privater MILFs

Echte Paare = echter Sex?!?

Von jungen Teens bis reifen MILFs lässt sich hier alles finden. Egal ob gewollt oder nicht. Die Bilder privater Amateure geben einen weitaus besseren Einblick in das Sex- & Liebesleben unserer Nachbarn, als es Videos tun.

Eigentlich auf verständlich, denn ein Bild ist viel schneller gemacht, als ein Video. Vor allem wenn sie bei dem spontanen Quicky im Urlaub nichts davon mitbekommen soll.

Doch mit Bildern lässt sich heute kein Geld mehr verdienen, daher setzt die Pornoindustrie vor allem auf Videos und Live Cams. Dass das Medium der Bilder sehr unterschätzt wird, zeigt sich auch bei einem Blick auf VISIT-X oder Live-Strip.

Beide gehören zu den großen Anbietern für Camsex und bieten neben den Cams der Amateure auch Pornos an. Und Bilder? Die gibt es auch, doch oftmals ist die Qualität schlecht und die Bilder sind zu klein. Dabei liegt es doch in der Hand der Amateure selbst, durch die geschickte Verwendung von Bildmaterial neue Fans zu gewinnen.

Doch davon sieht man auf Twitter nur wenig und Facebook und Instagram erlauben von Haus aus keine sexuell anzüglichen Inhalte. Da fragt man sich doch, warum noch keiner auf die Idee gekommen ist und ein vernünftiges soziales Netzwerk für Pornos, Erotik und die Amateure dahinter zu schaffen. Und Nein, sex.com ist kein soziales Netzwerk. Wirklich nicht.

Wie viel Amateur steckt also in Amateurpornos?

Wirklich amateurhaftes haben die deutschen Pornofilme und Clips nicht an sich. Die Zeiten der wahren Amateure ist vorbei. Die Zeit ist vergangen und die Szene hat sich weiterentwickelt. Lexy Roxx und Lucy Cat machen jetzt auch YouTube. Cara Cum hat sich in ihr privates Leben zurückgezogen und Biggi Bardot macht irgendwas mit Malle.

Neue Amateure erscheinen jeden Monat und einige setzen sich durch, sofern sie das abliefern, was die Fans von ihnen erwarten. Und das geht so gut wie immer in Richtung von Anal, Public-Ficks oder irgendwelchen Familien-Geschichten. Viel neues in Sachen Porno ist in den letzten Jahren nicht gekommen.

Private Personen schützen ihre Videos und Bilder gut. So kommt gerade aus unseren Bundesländern wenig ans Licht, was man als echte Pornos von Amateuren benennen könnte.

Doch bei der ganzen Weiterentwicklung der Stars und Szene in Detuschland, ist eines gleich geblieben: Man sucht noch immer nach Amateurpornos. Kostenlosen Pornos von Amateuren.

Und so landet man schließlich wieder bei einer der bekannten Pornoseiten und vergnügt sich mit den hochgeladenen Filmen. Egal ob sie nun wirklich privat und skandlös sind oder nicht.

Alles was zählt ist der eigene Geschmack, die Fantasie und der momentanen Lust.

In diesem Sinne. Happy Fapping…

Pornos privater Amateure

Veröffentlicht von am unter Kategorie Allgemein.

Kommentar verfassen