Katja Krasavice

Katja Krasavice: Masturbations-Video bei FunDorado

Gerade mal 20 Jahre alt und schon einer der Shooting-Stars der deutschen Social-Media-Szene. Katja Krasavice heißt die sexy Blondine mit tschechischen Wurzeln. Und seit ihrem Beitritt bei YouTube, verdreht sie so manchen Typen die Augen und lässt Männerherzen höher schlagen.

Nicht immer zum gefallen ihrer weiblichen Zuschauer und doch so erfolgreich, dass sie jetzt noch einen Schritt weiter geht.


Bio: Katja Krasavice

Katja Krasavice Bio

  • Name: Katja Krasavice
  • Pseudos: MrsBitch & Plastic Girl
  • Geburtstag: 09. August 1996
  • Herkunft: Tschechien
  • Wohnort: Leipzig
  • Beruf: Social-Media Star
  • Bekannt von: YouTube, Instagram, Snapchat, Twitter, Facebook, YouNow

Zu Katjas Videos!


Wer ihre Videos auf YouTube, Snaps oder Bilder auf Instagram kennt der weiß, dass Katja äußerst freizügig über ihre Vorlieben und Sexleben spricht. Gepaart mit ihren sexy Outfits und zweideutigen Posen gehen ihre Videos oft an die Grenzen des Erlaubten bei YouTube. so ist es kein Wunder, dass es sogar eine Petition gegen ihren YouTube-Account gibt.

Diese ist allerdings nicht recht erfolgreich. Denn mehr als 780.000 Abonnenten zeigen, dass ihr Content viele User anspricht und in der heutigen Zeit keinen großen Aufruhr mehr bedeutet. Schließlich besitzen auch einige Stars der deutschen Amateur-Szene mittlerweile eigene YouTube-Kanäle.

NEU: Katja testet den Womanizer

Katja Krasavice testet Sex Toys

Katja testet den Womanizer & erlebt eine doppelte Überraschung

Sex-Toys und Katja Krasavice: Keine Frage, es könnte kaum etwas passenderes geben. Schließlich hat die selbst ernannte Plastic-Barbie davon so einige in ihrer Schublade.

Doch der Womanizer ist selbst für die vollbusige Blondine eine Überraschung mit Happy End. So viel hätte sie nicht erwartet und so ist es kein Wunder, dass das Sex-Toy Katja schnell in Stimmung bringt.

Wenn du dabei sein möchtest, wie Katja in ihrem neusten Video den Womanizer auf seine Qualitäten testet, dann schau dir ihr unzensiertes Wichsvideo bei FunDorado an. So viel sei verraten, dass zweite Video mit Katja hat es wirklich in sich. Inklusive Orgasmus-Garantie und Einblicke, die man vorher noch nie von Katja bekommen hat.

Bereits die erste Wichsanleitung des YouTube-Stars schlug ein wie eine Bombe. Und auch ihr neustes Video wird wieder durch die Decke gehen. So wird sie nicht nur immer freizügiger, sondern auch immer versauter und hemmungsloser.

Dass die Videos zu krass für YouTube sind, ist sschon lange klar. Doch zum Glück gibt es mit Porno.de und FunDorado, zwei Plätze in denen sich Katja so zeigen kann, wie sie es möchte.

Jetzt ansehen: Katja & der Womanizer!

Katja & wie man richtig wichst

Am 1. Februar 2017 ließ Katja die Bombe platzen und hat in Kooperation mit FunDorado ihr wohl heißesten Video veröffentlicht.

Unter dem Titel „So wichst man richtig“ gibt sie auf YouTube einen ersten Einblick und Hinweis, wo man das unzensierte und weitaus härtere Video bekommt.


Natürlich bei FunDorado. Wo auch sonst? Mitglieder des Erotikportals können wie gewohnt die exklusiven Inhalte kostenlos sehen. Alle anderen müssen sich erst bei FunDorado anmelden, sofern sie volljährig sind.

Zum Glück für alle Nicht-Mitglieder gibt es noch immer den Basis-Account als kostenlosen Schnupper-Account und damit auch das Wichs-Video von Katja Krasavice kostenlos zu sehen. Wie auch die neuen Inhalte von Micaela Schäfer und Sarah Joelle. Doch das sei nur am Rande erwähnt.

Das öffentliche YouTube-Video selbst erreichte innerhalb der ersten 20 Stunden mehr als 420.000 Aufrufe und die Seite auf der man das unzensierte Video zu sehen bekommt, brach aufgrund des krassen Ansturms zusammen. Anscheinend hätte keiner mit einem derartigen Run auf das Video gerechnet.

Mittlerweile sind die Probleme behoben und jeder kann nun selbst entscheiden, ob er sich das Video ansehen will oder nicht.

Zu sehen bekommt ihr das Video von Katja nach der Anmeldung auf FunDorado.

Sieh Katja beim wichsen zu!

Zu hart für YouTube

Warum das neue Video nicht auf YouTube gezeigt wird? Weil es schlichtweg zu hart für die Community ist!

Denn in dem Video geht es ums Masturbieren und Katja zeigt euch hautnah ihre Top 5 Masturbations-Tipps. Bei FunDorado zeigt sie was auf YouTube verboten ist.

Katja Krasavice Masturbations-Video

Endlich: Katja zeigt dir wie man richtig wichst!

Im Detail und sehr bildlich zeigt Katja alles zum Thema Selbstbefriedigung und geht direkt auf ihre Fans ein. Dabei ist das Video keine reine Wichsanleitung, sondern eher eine extrem erotische Auseinandersetzung mit dem Thema.

Dennoch ermutigt Katja jeden Zuschauer mitzumachen und ihre Tipps gleich anzuwenden. Getreu dem Motto: „Zu zweit ist es doch am schönsten!“

Perfekt für Porno.de

Was macht man, wenn man zu hart oder sexuell für eine öffentliche Community wie YouTube ist?

Genau, man sucht sich eine passende Community aus. Ein Glück für Katja, dass FunDorado mit Porno.de genau die passende Plattform für Stars wie sie geschaffen hat.

Denn hier trifft man nicht nur auf noch heißere Videos von Katja Krasavice,  auch  Micaela Schäfer, das deutsche Tattoomodel Jil Hardener und unzählige deutsche Amateur-Stars versorgen die Community täglich mit neuen sexy Inhalten.

Katja Krasavice bei Porno.de

Katja bei Porno.de

Von einfacher Erotik, sündigen Anspielungen, bis hin zu knallharten Porno-Posts findet man auf Porno.de alles was das Männerherz begehrt. Und natürlich sind auch viele weitere Wichsvideos von Katja Krasavice in ihrer Timeline zu finden.

Du bist noch kein Mitglied? Dann melde dich jetzt kostenlos an und erlebe das Facebook für Erwachsene.

Zu Porno.de

Gönn dir einen Orgasmus mit Katja

Wer sich traut und es sich zusammen mit Katja „gönnt“ der wird einen spritzigen Abgang erleben. Schließlich ist das Thema des Videos mehr als eindeutig und zeigt Dinge von Katja, die man bisher noch nicht gesehen hat. Jedenfalls nicht in dieser Deutlichkeit und Offenheit.

Katja kommt

Katja kommt und du bist live dabei

Zum Ende des Videos gibt es sogar noch ein versprechen von Katja. Sollte sie für das öffentliche Video mehr als 500.000 Likes bekommen, wird sie in Zukunft noch mehr Videos für und mit FunDorado veröffentlichen.

Man kann sich also vorstellen, welches Thema sie als nächstes aufgreifen wird und mit ihrer sexy Art präsentieren wird.

Erotik Deluxe von MrsBitch

MrsBitch, Plastic Girl oder einfach Katja Krasavice. Sie weiß genau wie sich sich zu promoten hat um eine große Zielgruppe anzusprechen.

Kein Wunder also, dass die Leipzigerin auch den Kontakt zu anderen Stars sucht. Besonders mit Lucy Cat gibt es einige heiße Inhalte auf YouTube, Instagram und Snapchat.


Zwei Sex-Bomben in zweideutiger Art und Weise, dass ist was viele sehen wollen. Die Befriedigung von Männerträumen, ohne dabei zu viel zu zeigen. Das ist Erotik-Deluxe von Katja.

Hype oder neuer Star am Erotik-Himmel?

Letztlich stellt sich die Frage ob Katja Krasavice nur ein kurzzeitiger Hype ist oder sich langfristig am Markt behaupten kann. Ein gutes Beispiel, wie man sich lange oben hält und seinen eigenen Weg geht sieht man am Beispiel von Micaela Schäfer.

Ihren eigenen Weg geht das Plasitc Girl Katja bereits. Nun geht es darum am Ball zu bleiben und nicht zu einer Eintagsfliege zu werden.

Den Anfang hat sie mit ihrem YouTube-Kanal gemacht. Und mit ihrem Ausbau ihrer anderen Social-Media Kanäle (Instagram, Facebook, Snapchat, Twitter) hat sie ihren Platz gefestigt.

Katja Krasavice & Lucy Cat

Katja & Lucy: Die heißeste Kombi seit es YouTube gibt.

Wie es sich mit ihrem Wichs-Video verhält und wie gut ihr neues Format ankommt, bleibt abzuwarten. Obwohl. Das Video ist bereits jetzt der Renner und mehr als gefragt. Fragt sich also, wie ihr künftiges Auftreten aussehen wird. Geht sie tiefer in die Erotik- und vielleicht sogar Porno-Ebene? Oder geht sie einen Schritt zurück und bleibt bei ihren jetzigen Inhalten?

Was auch immer die Zukunft für Katja Karasavice zu bieten hat, wir werden mit wohlwollen ihre Schritte begleiten und euch auf dem laufenden halten.

Jetzt mit Katja zusammen kommen!

Veröffentlicht von am unter Kategorie Amateure. Aktualisiert am 27. November 2017.

Kommentar verfassen